FAROS Faktor Strategie:
Auf das Timing kommt es an

Dr. Marc Rohloff, Quant Strategist bei FAROS Consulting, präsentiert die Faktor Strategie vor institutionellen Investoren anlässlich des FAROS Investorentags in Wien.

Faktorbasiertes Investieren hat in den letzten Jahren einen wahren Siegeszug erlebt. Hintergrund ist, dass Anlagefaktoren in der Vergangenheit einen systematischen Mehrertrag gegenüber ihrer Benchmark gebracht haben. Das Problem dabei: Was langfristig erwiesen ist, muss kurzfristig nicht unbedingt gelten.

So liegt die Rendite des Anlagefaktors Value beispielsweise langfristig im Vergleich zur Performance von Momentum, Size, Minimum Volatility und Qualität vorn, kurzfristig aber auf dem letzten Platz.[1] Das heißt: Es kommt entscheidend darauf an, die Faktoren aktiv zu steuern.

Dr. Marc Rohloff, Senior Advisor bei FAROS Consulting, und sein Team haben nun ein Modell zur Faktorrotation für den MSCI World entwickelt, das die kurzfristige Dynamik der Faktorprämien berücksichtigt. „Die Ergebnisse sind äußerst vielversprechend“, so Rohloff. „Bei einem anvisierten Tracking-Error zum MSCI World von 2 % gelingt es, den Index durch Faktor-Timing zu schlagen.“ Umgesetzt wird die Strategie mit Stil-ETFs auf den MSCI World, mit denen die monatliche Neujustierung einfach und kostengünstig realisiert werden kann.

„Es gibt einen wichtigen Punkt, der unsere Strategie von denen der Wettbewerber abhebt“, ergänzt Rohloff. „Während viele Anlagemodelle auf Basis von Rückrechnungen optimiert werden, nutzen wir ein naturwissenschaftliches ex-ante Modell, um zu prüfen, ob eine Investmentidee signifikant ist. Damit begegnen wir dem Manko vieler Strategien, deren Backtests hervorragend aussehen, aber in der Realität nicht halten, was sie versprechen.“

[1] Langfristig – 1.1.2000 – 31.08.2019, kurzfristig – 1.1.2015 – 31.08.2019



Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.